G-Logo


Ex PC-Bildschirmarbeitsplätze, Ex-PCs

Ex Mess- Steuer- und Regelgeräte

Ex p Überdruckkapselungssysteme


F830 F840 F850-SYST F850S F850U F860S F870S OEM SR852 SR853 Patent
F830 Blockschaltbild Eigenschaften Maßbild Tech.Daten Typenschlüssel Download

Ex pzc- Steuergerät FS830 - Eigenschaften


  • F830 Ex pz / pD- System, einfache Montage von außen in das Ex-p Gehäuse direkt im Ex-Bereich, Zone 2, 22
  • Flexibler, platzsparender Aufbau durch separate Komponenten (Steuergerät, Lufteinlass und Luftauslass)
  • Zulassungen:
    • ATEX- konformes Baumuster: BVS 15 ATEX E 048 X nach Normenreihe EN 60079
    • IECEx- konformes Baumuster: IECEx BVS 15.0037 X nach Normenreihe IEC 60079
  • Ex- Schutz:
    • II 3 G; Ex ec nC ic [pzc] IIC T6/T5 Gc
    • II 3 D; Ex tc ic [pzc] IIIC/IIIB T85 °C Dc
  • Steuereinheit FS830 und Luftauslass LA830 werden platzsparend, direkt in der Gehäuse-wand des Ex-pz Gehäuses montiert
  • Einfache und schnelle Installation des LA830 (wie Kabelverschraubung M40x1,5)   
  • Zwei frei programmierbare Ausgangsrelais-kontakte (250V / 5A)
  • Ventilsicherung austauschbar im Steuergerät FS830 integriert
  • Proportionale Druckmessung mit hoher Überlastsicherheit (keine Membranschalter)
  • Visualisierung von Betriebszustand, Gehäuseinnendruck, Restspülzeit und Fehlerzu-ständen über LC- Display
  • Sprache wählbar: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Holländisch

FS830 und Komponenten

F830 - Komponenten
  • FS830: direkter elektrischer Anschluss innerhalb des Ex-p Gehäuses direkt auf die Geräteklemmen - ohne Kabelverschraubung, keine Verschlauchung von Referenzluft notwendig
  • SD840: einstellbare Sintermetalldrossel bei Verzicht auf die  Vorspülphase
  • SVD: elektrisch angesteuertes, digitales Spülmittelventil für Anwendungen mit Vorspülphase
  • LA830: Ausblasen der Spülluft direkt in den Ex-Bereich über Luftauslass mit eingebauter Partikelsperre, bei Einsatz von  mehreren Luftauslässen ergibt sich eine Reduzierung der Spülzeit bedingt durch höher wählbare Spülvolumenströme

Flexibler Aufbau

Der modulare Aufbau des Überdruckkapselungssystems FS830 bestehend aus Steuergerät, Lufteinlass und Luftauslass, ermöglicht maximale Flexibilität bei der Aufteilung und Platzierung der Komponenten.
Durch den Einsatz des elektrischen Digitalventils SVD oder der einstellbaren Sintermetalldrossel ist die Realisierung von Applikationen mit oder ohne Vorspülphase möglich
Der Luftauslass LA830 kann mehrfach eingesetzt werden um eine Performancesteigerung bei der Vorspülung zu erzielen

FS830 Einbau


FS830 Einbau in das Gehäuse
  • FS830  direkter Einbau in Außenwand des Ex-p Gehäuses
  • Die sehr geringen Einbaumaße des FS830 ermöglichen einen hohen Grad an Platzierungsmöglichkeiten im Gehäuse
  • Direkte Visualisierung und Bedienung des FS830 im Ex-Bereich mittels LC-Display und Funktionstasten
  • Keine Kabelverschraubung am FS830, Anschluss der Kabel direkt auf Geräteklemme innerhalb des Ex-p Gehäuses

Durchflusskurve

Die Kurven geben Richtwerte für die Durchflussrate bei entsprechendem Gehäuseinnendruck an. Für größere Durchflussraten können mehrere LA830 eingesetzt werden.
Die Kurven sind nur gültig, ohne Reduzierung der Einlass- und Auslassquerschnitte, durch z.B. Verrohrungen, Abluftkanäle, etc.

flow_kurve

Die Baumusterprüfbescheinigung und das Prospekt zu dem Produkt finden Sie unter Produktsuche
[TOP] [Impressum]   technische Änderungen vorbehalten last modified: 14.02.2020