G-Logo

Ex- PCs und Ex- HMI-Systeme

Überdruckkapselungssysteme (Ex p)

Eigensichere (Ex i) MSR- Komponenten

F830 F840 F850-SYST F850S F850U F860S F870S SR852 SR853 Patent

Zündschutzart Überdruckkapselung (Ex p)

Zeitgemäße Umsetzung der Ex-Zündschutzart Überdruckkapselung ermöglicht anwendungsgerechten Einsatz von Standard MSR Technik in explosionsgefährdeten Bereichen.

Der Einsatz verifizierter Baugruppen innerhalb moderner Produktionsanlagen wie z.B. Steuerungskomponenten, Maschinenkomponenten, Mess- und Analysetechnik etc. ermöglicht zeitnahe und kostenseitig überschaubare Projektierungen von Maschinen und Anlagen in Produktionssystemen.

Bei zahlreichen Produktionsprozessen treten verfahrensbedingt explosionsfähige Gas- bzw. Staubatmosphären auf, die einen direkten Einsatz von Standard-Hardware nicht zulassen.

Meist muss dann auf Ex-spezifische Sonderhardware zurückgegriffen werden, was oft nicht nur mit wesentlich höheren Anschaffungskosten sondern auch mit höheren Lebenszykluskosten verbunden ist. So haben z.B. Ex-spezifische Steuerungskomponenten meist eigene Programmier- und Projektierungsumgebungen. Zusätzlich erhöht sich die Hardwarevielfalt innerhalb des Automatisierungssystems.

Die Ex - Zündschutzart Überdruckkapselung (Ex p) stellt daher für den Anwender in vielen Fällen die interessante Lösung dar, verifizierte "Nicht Ex"- Systeme auch innerhalb von Produktionsbereichen einzusetzen, in denen explosionsgefährdete Umgebungen vorherrschen.

Zündschutzart Überdruckkapselung (Ex p): Konzept

Die Zündschutzart Überdruckkapselung (Ex p) ermöglicht es "Nicht Ex- zugelassene Geräte im Ex-Bereich der Zone 1, 21, 2 und 22 zu betreiben. Dieser Schutzart liegt der Gedanke zugrunde, explosionsfähige Gasgemische von diesen Geräten fernzuhalten.

Dies wird dadurch erreicht, indem das Gerät in einem überdruckgekapselten Gehäuse (Ex p-Gehäuse) betrieben wird und dieses Ex p-Gehäuse, durch ständigen Überdruck mit Luft oder einem Inertgas, vor dem Eindringen explosiver Gasgemische geschützt ist.


Gönnheimer - Überdruckkapselungs- Steuergeräte

Gönnheimer bietet zu jedem Ex- Konzept und Ex- Zone eine abgestimmte Überdruckkapselungslösung mit dem passenden Steuergerät

FS850S

Steuergerät FS870S für den Standard Einsatz in den ATEX- Zonen 1 und 21

  • ATEX- konformes Baumuster: BVS 10 ATEX E 112
  • IECEx konformes Baumuster: IECEx BVS 10.0095
  • Funktionale Sicherheit: SIL 2 nach IEC 61508
  • Durchflussmessung mit großem Dynamikbereich 1:50 (Vergleich: Messblende 1:5)
  • Simultane PID- Regelung von Gehäusedruck und Durchflussrate (programmierbar)
  • Weitspannungsnetzteil: 110V - 240V AC oder 24V DC
  • Ethernetschnittstelle (Ex e) zur Anbindung an Leit- und Steuerungssysteme mit Web- Interface: Integrierter Webserver für Prozessbeobachtung über das WWW (Option)
FS850S

Steuergerät FS850S für den Standard Einsatz in den ATEX- Zonen 1 und 21

  • Eingangsseitige Regelung des Gehäuseinnendrucks während Spülphase und Betrieb
  • Integration des Durchflusses zur Spülmengenbestimmung
  • Neue zukunftsoffene Zulassung: Ex p System nach EN 60079-2
  • Ex- Schutz: II 2 G/D, Ex e mb [ib] [px] IIC T6
  • ATEX- Zulassung: BVS 06 ATEX S 088
FS860S

Steuergerät FS860S für den Einsatz an großen Gehäusen in den Ex- Zonen 1 und 21

  • Kompaktes 2- Zoll System; Montage direkt im Ex-Bereich
  • Kurze Spülzeit durch große Durchsatzmenge
  • Neue zukunftsoffene Zulassung: Ex p System nach EN 60079-2
  • Ex- Schutz: II 2 G/D, Ex e mb [ib] [px] IIC T6
  • ATEX- Zulassung: BVS 06 ATEX E 088
F830

Steuergerät FS830 für den Einsatz in den ATEX- Zonen 2 und 22

  • F830 Ex pz / pD- System, einfache Montage von außen in das Ex-p Gehäuse direkt im Ex-Bereich, Zone 2, 22
  • Flexibler, platzsparender Aufbau durch separate Komponenten (Steuergerät, Lufteinlass und Luftauslass)
  • Automatisches Vorspülen programmierbar, Anschluss für Magnetventil
  • ATEX- Zulassung: TÜV 03 ATEX 2095X
FS840

Steuergerät FS840 für den Einsatz in den ATEX- Zonen 2 und 22

  • Kompaktsystem, Montage direkt im Ex- Bereich (Zone 2 bzw. 22) oder im Ex pz- Gehäuse
  • Automatisches Vorspülen programmierbar, Anschluss für Magnetventil
    • EN 50021 (nP),
    • IEC 60079 - 2 (pz),
  • Geprüfte Normen:
  • ATEX- Zulassung: TÜV 03 ATEX 2095X
FS840

Steuergerät FS850U zertifiziert nach der Norm NFPA 496: Class I, Division I

  • Kompaktsystem, Montage direkt im Ex- Bereich (Class I, Division I) oder im Ex p- Gehäuse
  • Normengrundlage: NFPA 496 : 2003
  • Ex- Schutzart: Class I, Division I, Groups BCD, Type X

Leistungsfähige Relais zur sicheren Abschaltung in der Zone 1 und 21

SR852

Schnittstellenrelais SR852

  • Kompakte Bauform
  • bis zu 16 Ex e Kontakte im Ex- Bereich bei minimalem Platzbedarf
  • Entspricht EN 954-1, Kategorie 3
SR853

Leistungsrelais SR853

  • 4 galvanisch getrennte Schaltkontakte
  • Schaltleistung: 420V, 16 A, 4000 VA
  • Geeignet zur Freischaltung von Drehstrom- Versorgungsleitungen
[TOP] [Impressum]   last modified: 22.06.2015